Grundschule Fischbach in der Oberpfalz
Richtiges Verhalten am und im Bus


Die erste und zweite Klasse der Grundschule Fischbach durfte mit Busfahrer Herrn Köbler einen praxisorientierten Schulvormittag zum Thema Verkehrserziehung erleben.

Die Schüler erfuhren vom Busfahrer, was man alles falsch machen kann. Dazu gehört Drängeln, Schubsen und zu nahe an der Bordsteinkante stehen. Selbstverständlich lernten die Kinder auch, wie es richtig gemacht wird. So übten sie mehrfach das disziplinierte Ein- und Aussteigen. Beeindruckt waren die Kinder, was passiert, wenn der Busfahrer plötzlich bremsen muss. Dies wurde bei geringer Geschwindigkeit verdeutlicht. „Also immer sitzen bleiben, bis der Bus wirklich ganz steht“, schlussfolgerten die Schüler. Auch auf dem Fahrersitz durfte jeder einmal Platz nehmen, um zu sehen, wie gefährlich es direkt vor dem Bus ist, weil einen der Busfahrer dort nicht sehen kann. Die Kinder erfuhren auch, was es mit dem toten Winkel auf sich hat. An verschiedenen Bushaltestellen wurden Gefahren thematisiert und das sichere Ein- und Aussteigen wiederholt und geübt. Die Haltestelle sollten sie nach dem Aussteigen am besten erst dann verlassen, wenn der Bus wieder abgefahren ist. Nach weiteren Tipps und einer kleinen Rundfahrt ging es wieder zurück zur Schule.